Angel

Angel

Update 25.01.2021

Angel hat leider seine Patin verloren und daher machen wir uns wieder auf die Suche nach Unterstützung für Angel. Wir versuchen alles, damit Angel in seiner Pension – in der er sich mittlerweile so wohl fühlt – bleiben kann. Wir schicken ihn nun natürlich nicht wieder nicht ins Shelter, denn das wäre für diesen alten Hund eine Katastrophe. Die monatlichen Kosten müssen wir dafür nun als Verein alleine tragen. Auf Dauer wird das leider sehr schwierig und daher hoffen wir auf liebe Menschen, die Angel unterstützen möchten.

Hier geht es zu unserem aktuellen Patenschaftsantrag

Für alle Fragen steht Ihnen unsere Teamkollegin Claudia Peters gerne zur Verfügung – eMail: c.peters@tierschutz-miteinander.de

Update 12.07.2020:

Angel geht es nach wie vor sehr gut in seiner Hundepension.
Er hatte kürzlich eine Zahnsanierung und hat diese gut überstanden.

Der Hübsche liebt es, im Garten der Pension in seiner großen Hütte zu liegen und über das bunte treiben um ihn herum zu wachen 🙂

Update 27.10.2019:

Angel grüßt alle seine Paten!

Und schickt uns neue Bilder!

Update 23.11.2018:

Angel geht es in seiner Pension sehr gut.

Er ist hier sehr gut versorgt und anhand der Bilder ist zu sehen, dass er den Rest seines Lebens hier genießt.

Wir möchten uns an dieser Stelle, auch im Namen seiner Betreuerin für die Unterstützung bedanken!

Update 05.08.2018:

Dank der Unterstützung lieber Paten sind die monatlichen Pensionskosten von Angel gesichert….

Vorgeschichte:

Angel ist einer der Hunde, die bereits kurz nach der Eröffnung des Shelters “Kozhuhovo” in Moskau eingefangen und dort eingesperrt wurden.
Das war im Jahr 2008.

Lange Zeit lebte er sehr zurückgezogen in seinem winzigen Aussenzwinger, bis nach und nach immer mehr ehrenamtliche Helfer ins Shelter kamen und begannen, sich um die Hunde zu kümmern.
Angel´s Betreuerin wurde Natalya, die sich sehr um ihn bemühte.

2016 bemerkte sie, dass Angel plötzlich Probleme mit einem seiner Augen bekam. Sie stellte ihn in der Klinik vor und die Tierärzte erklärten ihr, dass Angels Auge nie mehr wird sehen können.
Aus Angst, dass Angel durch seine Behinderung in Beissereien verwickelt werden könnte, bemühte sich Natalya um einen Platz in einer Hundepension für Angel und auch um finanzielle Unterstützung bei den monatlichen Kosten, die anfallen würden.

Tatsächlich fand sich ein Platz und eine tierliebe, ältere Dame versprach Natalya, die monatlichen Kosten in Höhe von aktuell 105,- € (nach derzeitigem Umrechnungskurs) zu übernehmen.
Dankbar brachte Natalya Angel in die Hundepension, wo der inzwischen zum Senior gealterte Engel fortan geschützt leben durfte.

Engel blühte in der Pension zusehens auf und lernte, mit seiner Sehbehinderung umzugehen.

 

Anfang Mai verstarb nun leider Angels liebe Patin ganz plötzlich und Natalya fürchtet, dass sie Angel demnächst zurück ins Shelter bringen muss.
Ihr selbst ist es unmöglich, die monatlichen Kosten für Angel zu tragen und zur Zeit gibt es, trotz erneuter Suche, noch keine neuen Paten für den freundlichen Angel.
Für diesen alten Hund würde es eine Katastrophe bedeuten, wieder eingesperrt in einem winzigen Zwinger des Shelters leben zu müssen.

 

 

Wir möchten gerne helfen und suchen daher liebe Menschen, die uns und Natalya dabei helfen, die monatlichen Kosten für Anges Unterbringung in der Pension zu finanzieren.
Bitte übernehmen Sie eine Patenschaft für Angel – jeder noch so kleine Betrag hilft, damit Angel die Rückkehr ins Shelter erspart bleibt.

Hier geht es zu unserem Patenschaftsantrag…

Über den aktuellen Stand halten wir Sie natürlich an dieser Stelle auf dem Laufenden.

Für alle Fragen stht Ihnen unsere Team-Kollegin Claudia Peters gerne zur Verfügung
eMail: c.peters@tierschutz-miteinander.de