Filya

Filya

Filya.- ein besonderer Name für einen besonderen Hund – Für einen Hund, in dessen Lebenslauf sich so viele besondere Attribute finden – Worte die versuchen den hübschen Rüden treffend zu beschreiben.

Filya ist klug und ausgeglichen. Sein Auftreten ist voller Würde und Selbstvertrauen. Filya ist stets neugierig, möchte immer alles erkunden und untersuchen. In ihm ist ein Meer aus positiven Gefühlen, er ist immer gut gelaunt und freut sich unbändig wenn man sich mit ihm beschäftigt.

Ein fröhlicher, wahnsinnig liebevoller Hund, freundlich zu Mensch und Artgenossen. Kontaktfreudig, aufgeschlossen, der Inbegriff eines Begleithundes, eines wertvollen Mitglieds der Familie.

Optisch sieht man Filya seine Schäferhund-Ahnen an, ein wunderschöner Hund mit einem wunderschönen Charakter. Er ist sehr menschenbezogen, liebt es spazieren zu gehen (Filya geht auch einwandfrei an der Leine) und Streicheleinheiten zu bekommen.

Nur hat dieser absolute Traumhund leider nicht das große Los gezogen, dass er so sehr verdient hätte. Filya, der im Jahr 2012 geboren wurde, lebt im Shelter „Kozhuhovo“ in der Nähe von Moskau. Hier lebt er seit April 2019. Mit ihm leben hier 3000 weitere Hunde.

Filya hat, wie all die anderen Hunde auch, leider nur einmal pro Woche, für eine Stunde die Gelegenheit sein wunderbares Wesen zu zeigen. In dieser einen Stunde pro Woche kommen die freiwilligen Betreuer zu den Hunden. Sie besuchen die Hunde in ihrer Freizeit, versuchen deren Los etwas erträglicher zu machen und wenigstens ab und zu ihren Schützlingen etwas Liebe und Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.

Filya lebt für diese kurze Zeit, für die Ahnung davon wie es wäre, zu einem Menschen, zu einer Familie zu gehören. Dann lebt er auf. Genießt jede Zärtlichkeit und jede Aufmerksamkeit. Dann kann er sich bewegen, mit den anderen Hunden toben, spielen, Kontakt zu den Betreuern haben. Dann kann er Hund sein.

Wenn die Zeit um ist, geht Filya, der sonst seinen Betreuern aufs Wort gehorcht, nur sehr widerwillig zurück in seinen kleinen Außenzwinger. Filya hasst es hier eingesperrt zu sein. Er teilt sich diesen Zwinger mit mehreren anderen Hunden. Hier ist es eng, kalt, einsam. Der einzige Schutz vor Wind und Wetter bietet eine kleine Holzhütte. Um ihn herum der unglaubliche Lärm von 3000 Hunden. Er mag hier nicht sein. Er liebt seine Freiheit. Er liebt die Menschen. Er liebt es zu jemandem zu gehören.

Filya kam mit einer alten Verletzung ins Shelter. Seine linke Vorderpfote war zweifach gebrochen und schlecht wieder zusammen gewachsen. Die Vorderpfote wurde hier im Tierheim operiert, es wurde eine Platte eingesetzt. Nachdem alles wieder gut verheilt war, wurde die Platte wieder entfernt. Es blieb nur eine Narbe zurück. Er kann die Pfote voll belasten und benutzen. Nur manchmal hebt Filya die operierte Pfote an um sie etwas zu schonen.

Für Filya wird es nun Zeit diesen Ort zu verlassen und sein neues Zuhause zu finden. Dabei wollen wir ihm gern behilflich sein. Da er optisch zwar wunderhübsch aber unspektakulär ist, wird er in Russland, auch aufgrund seiner Größe, wenig Chance auf Vermittlung haben.

Aber wer einen absolut wunderbaren Hund mit einem tollen Charakter sucht, sollte unbedingt dem hübschen Filya eine Chance geben. Er wird dieses Vertrauen hundertfach zurückgeben und ein toller Begleiter werden. Filya wird etwas Zeit und Geduld brauchen, um das Erlebte zu verarbeiten und zu

vergessen. Wir suchen für Filya, wie für alle unsere Hunde, ausschließlich eine Endstelle.

Ob Filya sich mit Katzen versteht, kann leider nicht zuverlässig getestet werden.

Bei ernsthaftem Interesse wenden Sie sich bitte an unsere Team-Kollegin Birgit Christensen
eMail: b.christensen@tierschutz-miteinander.de
Mobil:0162-9267795