Judy

Judy

Update 03.10.2020:

Ein weiteres Jahr ist für Judy ohne eigenes Zuhause vergangen. Ein weiteres Jahr mit Höhen und Tiefen. Ein weiteres Jahr, in dem die Hoffnungslosigkeit größer und größer geworden ist.

Hoffnung ist das was uns bei Kräften hält.. auch wenn viele die Hoffnung für Judy bereits aufgegeben haben, Judy hat dieses nicht. Sie ist eine kleine Kämpferin, die trotz der miesen Lebensumstände kämpft und an ihrem Leben hängt.
Für Judy waren die letzten Wochen nicht leicht. Sie nahm im Shelter mehr und mehr ab, grade mal 16 kg hatte sie noch auf den Rippen, als die Betreuer beschlossen, sie in eine Pension zubringen. Ein Ort an dem sie Ruhe finden kann, draußen auf Gras laufen und ihr das Leben mit besserem Futter ein wenig leichter gemacht werden sollte.

Judy hat sich in der Pension gut eingelebt. Von der Hündin im Shelter, die ihre Rute stets zwischen die Beine klemmte, war dort nichts mehr zu sehen. Sie rannte übers Gras und freute sich über ihre neue “Freiheit”. Eine Freiheit, die sie sicherlich so noch nie erlebt hat oder die Erinnerungen daran schon verblasst sind, denn Judy war eine der Ersten Hunde im Shelter Kozhuhovo. Sie lebte dort seit der Eröffnung im Jahr 2009.

 Durch ihre neu gewonnene Freiheit und die Freude beim laufen übers Gras, lief Judy immer öfters mit erhobener Rute. Dort der Schock, Judy hatte eine Wucherung unter der Rute, die zuvor nie gesehen wurde. Die Betreuer fuhren mit ihr in die Klinik  und haben sie untersuchen lassen. Nach einigen Untersuchungen stand fest, Judy musste operiert werden. Die Wucherung wurde entfernt und auch die Zähne wurden gleich mitgemacht.

Wir wissen, dass diese Umstände und Judys Alter, die Suche nach einem passenden Zuhause massiv erschweren, aber wir wollen nicht aufgeben. Wenn Judy diese Hoffnung in sich trägt und Jahr für Jahr weiter macht, dann möchten auch wir die Hoffnung nicht verlieren, dass es da draußen, genau die richtigen Menschen auch für Judy gibt.

Daher suchen wir für Judy liebe Menschen, gerne dürfen diese auch etwas älter sein. Liebe Menschen, bei denen Judy sich Zuhause fühlen darf und ihren Lebensabend genießen kann. Ein weiches, warmes Körbchen und liebevolle Hände, die sie streicheln, wären der reinste Traum für Judy.

Für Judy suchen wir ausschließlich eine Endstelle. Wer hat Platz in seinem Herzen für Judy und möchte ihr den Wunsch von einem eigenen Zuhause erfüllen?

 

Update vom 9.11.2019:

Judy ist nicht nur eine der Langzeitinsassen im russischen Shelter Kozhuhovo, sondern mittlerweile auch eine der Seniorinen dort. Beinah ihr ganzes Leben hat sie nun schon in diesem Shelter verbracht. Vor 10 Jahren hat sie das Shelter betreten und bisher nicht mehr verlassen. Trotz der langen und einsamen Zeit dort, sehen Judy´s Augen immer noch voller Hoffnung nach vorne. Nach vorne in eine Zukunft, wo sie das Shelter lebend verlassen wird und einen Platz an der Seite eines geliebten Menschens bekommen wird.

Es wäre schön, wenn diese Hoffnung nicht verloren geht und der Wunsch nach einem eigenen Zuhause für die hübsche Seniorin Wirklichkeit werden könnte. Doch Judy müsste dafür von den Menschen gesehen werden. Viele Jahre sind nun schon vergangen in denen sie keiner gesehen hat. Nicht ein Mensch nach ihr gefragt hat und niemand bereit war ihr ein eigenes, liebevolles und warmes Zuhause zu schenken.

Auch hier in Deutschland ist sie noch keiner Menschenseele aufgefallen. Ganze 3 Jahre ist Judy schon auf unserer Homepage vertreten. Erst war sie unter den Hündinnen zu finden und nun tummelt sie sich zwischen all den anderen Senioren rum. Eine Hündin, die trotz ihrer hellen Fellfarbe einfach nicht gesehen wird oder die Menschen nicht anspricht.

Dabei ist Judy eine ganz liebe und tolle Hündin. Sie ist verträglich mit ihren Artgenossen, mag die Betreuer, die ins Shelter kommen und begegnet ihnen freundlich und gut gelaunt. Doch all das hat ihr bisher nicht geholfen ein Menschenherz für sich zu erwärmen.Ganz egal wie oft die Betreuer schon neue Bilder von ihr gemacht haben, sie in Pose gesetzt haben oder die Menschen, die zu besuch kamen an ihrem Zwinger vorbei geführt haben – niemand hat sie gesehen oder ihr auch nur einen Blick gewürdigt.

Wir hoffen, dass sich dieses nun ändern wird und Judy noch das große Glück hat gesehen zu werden.

Für Judy wünschen wir uns liebe Menschen, die ihr die nötige Zeit und Geduld entgegenbringen können und auch möchten, die sie benötigt um im neuen Zuhause zurecht zu kommen. Judy war viele Jahre im Shelter und kennt dort nur ihren Zwinger, den Auslauf und ihre Betreuer. Ein lieber und sicherer Ersthund im neuen Zuhause würde ihr sicherlich sehr helfen. Judy würde sich in einer ländlichen Umgebung mit Sicherheit schneller zurecht finden und einleben, wie in einer großen und lauten Stadt. Ihre neuen Menschen, dürfen gerne etwas älter sein und sich in der Natur aufhalten. Für Judy würde es auf den gemeinsamen Spaziergängen sicherlich viel zu entdecken geben.

Wer ein Herz und einen sicheren Platz für Judy hat, darf sich sehr gerne an ihre Vermittlerin Yvonn Phillips wenden. Sie freut sich über liebe und ernst gemeinte Anfragen für Judy.

Zum Schluß möchten wir euch noch dieses Video von Judy zeigen und hoffen, dass sich ein Mensch findet, der für die hübsche Seniorin ein Für-immer-Zuhause hat.

Vorgeschichte:

Judy kam im April 2009 ins Shelter “Kozhuhovo”. Laut den Aufzeichnungen soll sie bereits 13 Jahre alt sein.

Doch für ihre Betreuer ist es sehr unwahrscheinlich, dass Judy schon 13 Jahre alt sein könnte. Sicher ist das Judy kein Welpe mehr war als sie in Shelter gebracht wurde. Ihr heutiges Verhalten und ihr Aussehen, sprechen in keiner Weise dafür, dass Judy eine 13 jährige Hündin ist. Somit vermuten ihre Betreuer, dass sie zwischen 8 und 10 Jahre alt sein wird.

Judy ist eine gelehrige und sanfte Hündin, die in all den Jahren nie das Vertrauen in den Menschen verloren hat. Mit ihren ca. 40-45 cm zählt sie zu den kleineren Hündinnen im Shelter.

Obwohl Judy anfangs schüchtern wirkt, ist sie sehr gut sozialisiert und läuft beinahe perfekt an der Leine. Während den Spaziergängen konzentriert sie sich voll und ganz auf ihre Begleitperson. Mit ihren Artgenossen geht sie sehr freundlich um und ist stets bereit mit ihnen zu spielen.

Für Judy suchen wir Menschen, die mit Judy durchs Leben gehen möchten. Judy wäre bestimmt ein toller Begleiter für Senioren, die gerne gemütlich spazieren gehen und viel Zeit mit ihr verbringen möchten.

Judy ist bereits kastriert, gechipt und geimpft. Sie wartet nur noch auch ihren Menschen, der ihr einen warmen Platz in Deutschland schenken möchte.

Bei ernsthaftem Interesse wenden Sie sich bitte an unsere Team-Kollegin Yvonn Phillips
eMail: y.phillips@tierschutz-miteinander.de
Tel.: 02822-7159818
Mobil: 01578-7030172