Julia

Julia

Update Oktober 2019:

Nun haben wir schon Oktober 2019, ein weiteres Jahr ist vergangen, ohne dass sich etwas an Julias trauriger Situation verändert hat. Noch immer wartet sie darauf entdeckt zu werden. Noch immer wartet sie auf ihr Zuhause, auf ihren Menschen, ihre Familie.

Ihr steht ein weiterer kalter russischer Winter bevor. Nur eine kleine Holzhütte in einem Außenzwinger, den sie sich mit anderen Hunden teilen muss, bieten ihr etwas Schutz vor Schnee und Kälte.

Wer holt Julia endlich nach Hause?

Oktober 2018

Julia lebt seit 2016 im russischen Shelter “Kozhuhovo”. Meist wissen wir nicht, wie die Hunde dorthin gekommen sind, in Julia’s Fall wissen wir es leider schon.

Julia wurde von ihrem Besitzer im Shelter abgegeben. 4 Jahre hat ihr Besitzer mit ihr zusammen gelebt. Von klein auf hat sie ihn begleitet und ihr Besitzer war alles was sie hatte. Als Julia in das Shelter gebracht wurde, wußte sie vor Kummer überhaupt nicht wohin mit sich. Von einem Zuhause in ein riesiges Shelter mit fast 3.000 Hunden….

Julia hat sich irgendwann zwangsläufig dem Leben, dem Alltag in diesem Shelter angepasst. Mittlerweile liebt sie diese eine Stunde in der Woche, in der sie in den Freilauf darf. Dort spielt sie gerne mit den anderen Hunden – teilt aber manches mal auch aus, wenn sie sich von den anderen genervt fühlt. Dabei ist sie nie agressiv, aber sie knurrt die Anderen in ihre Grenzen. Sie mag nicht jeden Hund… aber dafür jeden Menschen!

Trotz ihrer Anpassung kann man mit einem Blick erkennen, dass sie dort total unglücklich ist. In ihren Augen spiegelt sich Hoffnugnslosigkeit und vielleicht auch immer noch die Sehnsucht nach ihrem alten Zuhause, doch ihr Besitzer wird nie wieder kommen, um sie abzuholen.

In Russland hat Julia aufgrund ihres Alters und ihrer Optik keine Chancen auf ein schönes Zuhause. Deswegen machen wir uns hier auf die Suche und hoffen, dass wir genau die Menschen erreichen, die der relativ kleinen Hündin (ca. 40-45 cm) eine Möglichkeit auf ein neues Leben geben. Ein Leben, in dem sie wieder ein Familienmitglied sein darf und geliebt wird.

Julia ist bereits kastriert, gechipt und geimpft und wenn wir die Menschen finden, die sich in die Kleine verlieben, könnte sie schon bald nach Deutschland reisen und ihre unglaubliche Traurigkeit für immer hinter sich lassen.

Bei ernsthaftem Interesse wenden Sie sich bitte an unsere Team-Kollegin Birgit Christensen
eMail:b.christensen@tierschutz-miteinander.de
Mobil: 0162-9267795