Monya

Monya wurde im Oktober 2014 in eine Welt hinein geboren, in der es für sie keinen Platz gab. Für Monya gab es keine Familie, die sich über sie freute, sie ausreichend mit Futter und Wärme versorgte. Nein – für Monya gab es nur diese große, einsame und kalte Welt. Schon bald schrumpfte diese große Welt ein wenig, denn Monya kam ins russische Shelter Kozhuhovo.

Glück im Unglück?
Wir würden sagen von allem ein bisschen…

Es war Glück, dass Monya ins Shelter kam, denn die Winter in Russland sind nicht nur lang, sondern auch sehr sehr kalt. Für einen kleinen Welpen, wie Monya es damals war kein Zuckerschlecken, den problemlos zu überstehen oder gar zu überleben.
Die hübsche Maus war erst einmal in Sicherheit und bestimmt würde sich auch schnell ein geeignetes Zuhause für sie finden. Doch dem war nicht so. Es gab keine Menschenseele die sich für Monya interessierte. Dabei war sie recht aufgeschlossene, freundlich und freute sich über die Menschen.

Die Jahre vergingen und Monya wuchs heran, vom verspielten Welpen zum erwachsenen Hund. Genau hier fängt ihr Unglück an.
Je älter sie wird, umso geringer ist ihre Chance auf ein eigenes Zuhause in Russland. Ältere Hunde bekommen dort nur sehr schlecht ein Zuhause. Hinzu kommt ihre dunkle Fellfarbe und ihre kurzen Beinchen, sie ist dort nichts besonderes und kein wirklicher Hingucker.

Dabei ist Monya eine ganz liebe und freundliche Hündin. Sie ist eine der wenigen Hunde im Shelter, die wissen wie mit einem Ball oder anderem Hundespielzeug gespielt wird. Sie ist freundlich zu ihren Artgenossen, spielt sehr gerne mit ihnen, tobt und rennt mit ihnen im Auslauf und ist niemals negativ aufgefallen. Sie kennt Halsband, Geschirr und läuft sogar schon gut an der Leine mit.
Hin und wieder kommen die Betreuer sogar mit ihren Kindern ins Shelter und auch dort freut sich die kleine Monya, wenn sie Zeit mit ihr verbringen. Ganz besonders freut sie sich, wenn hier und da ein kleines Leckerchen für sie abfällt.

Für Monya würden wir uns wünschen, dass auch sie einmal vom wahren Glück geküsst wird und sich eine liebe Familie für sie findet. Gerne darf es auch eine Familie mit Kindern (ab 8 J.) oder souveränem Ersthund sein. Ihre neue/r Familie/Mensch darf gerne aktiv sein, denn mit ihren ca. 6 Jahren gehört Monya noch lange nicht zum alten Eisen. Sie ist interessiert an ihrer Umwelt und freut sich sicherlich über Menschen, die ihr die Welt mit all den schönen Dingen, die sie noch nicht kennt zeigen möchte.

Monya ist wie all unsere Hunde, gechipt, kastriert, geimpft und wird ausschließlich auf eine Endstelle vermittelt.

Wer sich in die hübsche Hündin verguckt hat und ihr gerne ein Zuhause auf Lebenszeit schenken möchte, der darf sich sehr gerne bei uns melden. Monya und ihre Vermittlerin freuen sich auf euch.

Bei ernsthaftem Interesse wenden Sie sich bitte an unsere Team-Kollegin Yvonn Phillips
eMail:y.phillips@tierschutz-miteinander.de
Tel: 02822-7159818
Mobil: 01578-7030172