Smoky

Smoky

Man ruft Dich Smoky und Du bist “erst” seit März 2019 im russischen Shelter “Kozhuhovo”. Wie Dein Leben in den acht Jahren davor aussah, wissen wir leider nicht.

Du bist noch nicht lange dort, aber vermutlich ist diese Zeit das traurigste Kapitel in Deinem Leben. Mit ca. 3.000 anderen Hunden teilst Du ein Schicksal, dass eigentlich unvorstellbar ist. 7 Tage in der Woche sitzt Du in einem kleinen Außenzwinger mit einer Holzhütte, die Dir und Deinen 2-3 Zwingerfreunden ein wenig Schutz bieten soll. Du weißt eigentlich noch gar nicht genau wofür Du diesen Schutz brauchst – denn Du musstest noch keinen Winter dort verbringen.

Doch genau dieser wird nun in Russland beginnen. Eiskalte Nächte, Schnee und Eis… Dein Wasser im Eimer wird einfrieren und dann wirst auch Du anfangen, Schnee zu fressen, damit Dein Durst gestillt wird. In den Nächten wirst Du die Nähe Deiner Zwingerfreunde suchen, denn sie werden die einzige Wärmequelle sein, die es gibt. Mit ein wenig Glück findet ihr ein wenig Stroh in eurer Hütte.

Selbst die Tage im Winter sind erbarmungslos… keinerlei Chance irgendwie die kalten Knochen zu schützen. Keine Möglichkeit der Bewegung, die Dich ein wenig aufwärmen könnte. Du bist in Deinem Außenzwinger eigentlich zum Stillstand gezwungen. Nur einen einzigen kurzen Moment in der Woche wird es geben, in dem Du ein wenig laufen kannst und dann wird hoffentlich ein wenig Wärme durch Deinen Körper und vor allen Dingen Deine Seele fließen.

Eine Stunde in der Woche…. viel zu wenig, doch das Einzige was bleibt. Diese eine Stunde lässt Dich hoffentlich die schreckliche Zeit überstehen, die auf Dich zukommen wird.

Deine Betreuer beschreiben Dich als freundlichen und liebevollen Hund. Du magst Menschen und auch Artgenossen gerne. Bei Fremden bist Du am Anfang etwas zurückhaltender.

Wir wissen, dass es nicht einfach sein wird, für einen alten schwarzen Hund ein Zuhause zu finden, aber wir möchten es auf jeden Fall versuchen. Zwei Talente von Dir machen es uns leider nicht einfacher… Du kannst Türen öffnen (obwohl das im Shelter sehr schwer ist) und Du überwindest hohe Zäune ☹ Ob Du das schon in Deiner Vergangenheit gemacht oder erst dort gelernt hast, weil Du dieser Trostlosigkeit entkommen möchtest, wissen wir nicht.

In Russland sind Deine Chancen auf Vermittlung fast Null, doch vielleicht finden wir hier das richtige Zuhause für Dich. Wir könnten uns ein ländliches Zuhause für Dich vorstellen mit Menschen, die auch im Alltag immer gut auf Dich aufpassen, damit Du Dich nicht aus Versehen auf Wanderschaft begibst. Vielleicht verschwinden Deine Talente in einem liebevollen Zuhause auch wieder, weil es keinen Grund mehr dafür gibt.

Du könntest schon bald Deine Reise ins Glück starten, doch dazu benötigen wir die richtigen Menschen für Dich. Reisen würdest Du kastriert, gechipt und geimpft. Deine Verträglichkeit mit Katzen kann vor Ort nicht zuverlässig werden und wie all unsere Hunde werden wir Dich nur auf eine Endstelle vermitteln.

Bei ernsthaftem Interesse wenden Sie sich bitte an unsere Team-Kollegin Claudia Peters
eMail: c.peters@tierschutz-miteinander.de
Tel.: 05363-989350 (Anrufbeantworter)